Wiener Börse mit freundlicher Tendenz im Verlauf

Die Wiener Börse hat sich am Nachmittag befestigt gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 1.970,54 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 0,48 Prozent.

In einem freundlichen Umfeld zeigte sich auch der ATX im Plus. Ein Marktteilnehmer sprach von einer sehr dünnen Meldungslage am heimischen Markt. Die Akteure verhielten sich weiterhin zurückhaltend und das Handelsvolumen sei auch dementsprechend dünn.

Europaweit ging es für die Bankenwerte nach oben. In Wien verteuerten sich die Papiere der Erste Group um 4,65 Prozent auf 16,33 Euro. Raiffeisen Bank International verbuchten ein etwas moderateres Plus in der Höhe von 1,02 Prozent auf 21,81 Euro.

Ein klares Plus wies auch der Immobilienwert Immofinanz (plus 2,62 Prozent auf 2,35 Euro) auf. Klar tiefer tendierten hingegen Andritz und voestalpine. Der steirische Anlagenbauer verbuchte ein Minus von 1,85 Prozent auf 63,21 Euro und die Stahlaktie schwächte sich um 1,74 Prozent auf 22,89 Euro.