Wiener Börse am Nachmittag im Plus

Die Wiener Börse hat sich heute, Montag, am Nachmittag mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.009,28 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 1,00 Prozent.

Hatten die europäischen Leitbörsen im Frühhandel noch mit kräftigen Gewinnen tendiert, kamen die Notierungen im Mittagshandel deutlich zurück und drehten teilweise sogar ins Minus. Mit dem zu Ende der Woche anstehenden EU-Gipfel im Blick mache sich nun doch Nervosität breit, kommentierte ein Börsianer.

Unter den Wiener Einzelwerten rückten die schwergewichtigen Telekom Austria (plus 1,90 Prozent) in den Blickpunkt der Anleger, nachdem das Unternehmen den Einstieg des Investors Ronny Pecik offiziell bestätigt hat. Noch größere Zugewinne gab es in OMV zu beobachten, die in einem europaweit freundlichen Ölsektor 2,54 Prozent zulegten. Unter den Bankenwerten dämmten Raiffeisen ihre anfänglich sehr kräftigen Gewinne auf ein Plus von 1,85 Prozent ein, Erste Group notierten zuletzt noch 0,18 Prozent höher.