Wiener Rentenmarkt am Nachmittag fester

Der Wiener Rentenmarkt hat am Mittwoch im Späthandel fester tendiert. Im Fokus stehen dürfte weiter die Atomkatastrophe in Japan. Am Nachmittag gaben die Aktienmärkte angesichts der weiter höchst unsicheren Auswirkungen der Katastrophe nach, die als sichere Häfen geltenden Anleihenmärkte konnten im Gegenzug Boden gut machen.

Die am Nachmittag veröffentlichten US-Konjunkturdaten dürften vor diesem Hintergrund nur eine untergeordnete Rolle gespielt haben, sagten Analysten. Um 17:15 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Juni-Termin, mit 123,66 um 64 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (123,02).

Die Rendite der 27-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 3,94 (früh: 3,96/zuletzt: 3,96) Prozent, die der letzten zehnjährigen bei 3,38 (3,43/3,44) Prozent, jene der letzten fünfjährigen bei 2,44 (2,50/2,53) Prozent und die Rendite der letzten zweijährigen Emission betrug 1,29 (1,36/1,37) Prozent.