Wiener Rentenmarkt am Nachmittag mehrheitlich etwas leichter

Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag mit überwiegend leichteren Notierungen präsentiert. Die Kurse für die längeren Laufzeiten haben sich im Verlauf etwas abgeschwächt, während jene für die fünfjährigen etwas zulegen konnte. Die zweijährige blieb unterdessen unverändert.

Für Bewegung dürfte im Verlauf das neue langfristige Kreditgeschäft der Europäischen Zentralbank (EZB) gesorgt haben. Darüber hinaus standen aktuelle Konjunkturdaten aus den USA auf der Agenda. Die Stimmung der US-Einkaufsmanager in der Region Chicago hat sich im Februar überraschend deutlich aufgehellt. Mit Spannung war am Nachmittag Bernankes Rede vor dem Repräsentantenhaus erwartet worden. "Der Jobmarkt ist noch weit von Normalität entfernt", heißt es laut Rede-Protokoll. Es sei angemessen, die Niedrigzinsen von fast null Prozent mindestens bis Ende 2014 beizubehalten.