Wiener Rentenmarkt am Nachmittag mehrheitlich fester

Der Wiener Rentenmarkt hat sich am Montag im Späthandel mehrheitlich fester gezeigt. Lediglich im kurzfristigen Laufzeitbereich gab es Abschläge. Händlern zufolge profitierten die Anleihen von Ländern guter Bonität von den Sorgen um andere finanzschwache Länder wie Portugal oder Irland.

Der Wiener Rentenmarkt hat sich am Montag im Späthandel mehrheitlich fester gezeigt. Lediglich im kurzfristigen Laufzeitbereich gab es Abschläge. Händlern zufolge profitierten die Anleihen von Ländern guter Bonität von den Sorgen um andere finanzschwache Länder wie Portugal oder Irland.

Um 17:10 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Dezember-Termin, mit 131,39 um 54 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (130,85). Der Handel verläuft bei gutem Volumen, in Frankfurt wurden bisher etwa 691.559 Dezember-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 27-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 3,36 (früh: 3,38/zuletzt: 3,39) Prozent, die der letzten zehnjährigen bei 2,77 (2,79/2,81) Prozent, jene der letzten fünfjährigen bei 1,78 (1,79/1,79) Prozent und die Rendite der letzten zweijährigen Emission betrug 0,89 (0,89/0,85) Prozent.