Wiener Rentenmarkt am Nachmittag mit gemischter Tendenz

Der Wiener Rentenmarkt hat sich am Donnerstag mit gemischter Tendenz präsentiert. Gegen Mittag noch hatten die Festverzinslichen mehrheitlich leichter tendiert, am langen Ende zogen die Notierungen am Nachmittag aber an und drehten schließlich leicht ins Plus. Insgesamt blieben die Kursbewegungen aber innerhalb enger Bandbreiten. Der Bund-Future lag im Späthandel im Minus.

Die Aktienmärkte sahen am Berichtstag indes klare Zuwächse. Angetrieben wurde die Risikoneigung von einer zunehmenden Zuversicht bezüglich des griechischen Schuldenschnitts. Bis zum Abend müssen sich die Privatgläubiger Griechenlands entscheiden, ob sie bei dem Schuldenschnitt mitmachen und damit auf einen Großteil ihrer Forderungen verzichten. Zuletzt war am Markt von einer Zustimmungsquote von 75 Prozent die Rede.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat im Rahmen des heutigen Zinsentscheides den Leitzins bei 1,0 Prozent belassen. Am Markt hatte man bereits mit einer Beibehaltung des aktuellen Zinsniveaus gerechnet.

Lesen Sie auch