Wienerberger will primär Schulden abbauen

Heylen Bricks

Wienerberger übernimmt belgische Firma

Familienunternehmen Heylen Bricks erzielte 2010 Umsatz von rund 6,2 Mio. Euro.

Der börsenotierte Ziegelkonzern Wienerberger hat den belgischen Vormauerziegelproduzenten Heylen Bricks mit Sitz in Veldwezelt übernommen. Heylen sei ein alteingesessenes Familienunternehmen, das 2010 mit 39 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 6,2 Mio. Euro erwirtschaftete, teilte der Konzern am Donnerstag in einer Aussendung mit. Die Produktionskapazität belaufe sich auf rund 50 Mio. WF (Standardformat für Vormauerziegel).

"Wie angekündigt wollen wir uns durch kleinere, wertschaffende Übernahmen in unserem Kerngeschäft verstärken, und diese Transaktion stellt einen weiteren Schritt in diese Richtung dar", sagte Wienerberger-Vorstandsvorsitzender Heimo Scheuch. Heylen sei im Bereich Vormauerziegel eine perfekte regionale Ergänzung zum Werksnetz von Wienerberger.

Durch die starken Vertriebsstrukturen in Belgien, den Niederlanden und insbesondere Deutschland könne Wienerberger dem Unternehmen weitere Vertriebs- und Absatzkanäle bieten, welche sich das Familien-Unternehmen für die Weiterentwicklung gewünscht habe. Scheuch erwartete Absatzpotenzial und weiteres Wachstum für die hochwertigen Heylen-Produkte insbesondere in Deutschland.