Handel

Wunder am Arbeitsmarkt

So viele freie Jobs bei uns wie nie

Um 16 % mehr freie Stellen - ÖSTERREICH zeigt, wo es jetzt neue Jobs gibt.

Österreich bleibt das Job-Wunderland! Die Zahl der Arbeitslosen sank im März erneut deutlich auf 368.979 (davon sind 64.568 in AMS-Schulungen). Das sind 29.500 (–7,4 %) weniger als vor einem Jahr.

Firmen stellen massiv ein. Denn: Der Arbeitsmarkt boomt. Erstmals haben über 3,78 Millionen Menschen in Österreich eine Stelle – um 81.000 (+2,2 %) mehr als im März 2017. Vor allem am Bau wurden so viele Arbeitsplätze geschaffen wie lange nicht: Hier ging die Zahl der Arbeitslosen um fast 22 % zurück. Mit ein Grund des Job-Booms: Der Konjunkturmotor brummt, damit steigen auch die Jobchancen für Menschen mit weniger Ausbildung.

Immer mehr Jobs

Und auch das Angebot an freien Jobs steigt immer weiter: Ende März gab es österreichweit 76.421 offene Stellen – das sind um 10.544 bzw. 16 % mehr als noch vor einem Jahr.

ÖSTERREICH zeigt, wo die Jobchancen derzeit am größten sind – und welche Firmen händeringend Mitarbeiter suchen:

  • Bau: Auftragslage brummt wegen milder Witterung, jetzt 6.556 Jobs sofort zu haben.
  • Der Handel bleibt der Jobmotor Österreichs: 8.327 Stellen frei.
  • Wintertourismus hat wegen später Ostern immer noch Hochsaison: 8.339 Köche, Kellner & Co. ab sofort gesucht.

© oe24
So viele freie Jobs bei uns wie nie

Krise ist Geschichte

Auch die leichte Konjunkturabkühlung kann 2019 das Jobwunder nicht bremsen: Arbeitslosigkeit liegt bei 7,4 % (2018: 7,7 %).