Zürcher Börse schließt knapp behauptet

Die Schweizer Börse hat am Mittwoch nach einem impulslosen Verlauf knapp behauptet geschlossen. Der Swiss Market Index (SMI) schloss 0,07 Prozent tiefer auf 6.557,70 Punkten.

Die Schweizer Börse hat am Mittwoch nach einem impulslosen Verlauf knapp behauptet geschlossen. Der Swiss Market Index (SMI) schloss 0,07 Prozent tiefer auf 6.557,70 Punkten.

Während die Mehrzahl der Standardwerte den Handel im Minus verließ, stützten die Großbanken den Leitindex SMI. Unter den Bluechips verteuerten sich Swiss Re (+1,9 Prozent) am deutlichsten. Demgegenüber hinkten Zurich Financial Services (+0,1 Prozent) hinterher. In einer Branchenstudie hatte sich Kepler für die Versicherungswerte grundsätzlich positiv gezeigt. Allerdings senkte die Bank das Kursziel für Swiss Life (-1,0 Prozent auf 135,80 Franken) auf 103 Franken.

Im wesentlichen gestützt wurde der SMI von den Bankentiteln. UBS (+1,3 Prozent) und Credit Suisse (+0,9 Prozent) konnten deutliche Kursgewinne verzeichnen. Die Banken profitierten von guten Vorgaben der Branche aus dem US-Vortageshandel.

Mehr dazu