Zürcher Börse schließt schwächer

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Montag leicht schwächer geschlossen. Der Swiss Market Index (SMI) schloss um 0,45 Prozent niedriger auf 6.412,22 Punkten.

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Montag leicht schwächer geschlossen. Der Swiss Market Index (SMI) schloss um 0,45 Prozent niedriger auf 6.412,22 Punkten.

Mit am Tabellenende bei den Blue Chips standen die beiden Großbanken CS (-1,8 Prozent) und UBS (-1,6 Prozent). Neben den Großbankentitel wurden auch die Versicherungswerte Swiss Life (-1,6 Prozent), Bâloise (-1,3 Prozent) oder Zurich Financial Services (-1,2 Prozent) deutlicher zurückgenommen. Unter den zyklischen Titeln verloren Logitech (-0,7 Prozent) oder Richemont (-0,6 Prozent) etwas überdurchschnittlich.

Weit oben auf der Verliererliste waren auch Actelion (-0,9 Prozent) zu finden. Hier seien die zuvor über lange Zeit kursierenden Übernahmegerüchte weiter verpufft, hieß es im Handel. Unter den weiteren defensiven Werten verloren die Indexschwergewichte Roche (-0,8 Prozent) und belasteten den Markt ebenfalls. Hingegen notierte Novartis (+0,1 Prozent) leicht im Plus. Aktien von Nestle (-0,5 Prozent) gaben durchschnittlich nach.

Mehr dazu