Gebratene Zucchini- oder Kürbisnudeln

Vegetarischer Hochgenuss

Gebratene Zucchini- oder Kürbisnudeln

Schnell, einfach, gesund und lecker – Was will man mehr von einem Rezept?

Diese gebratenen Nudeln versorgen Sie mit wertvollen Vitaminen und Nährstoffen und sorgen für ein Geschmackserlebnis, das satt macht aber nicht schwer im Magen liegt. Und das Beste: Das Gericht ist in nur wenigen Minuten zubereitet und Sie haben die Zutaten wahrscheinlich schon zuhause.

Gebratene Nudeln mit Zucchini oder Kürbis und Pinienkernen

Zutaten

  • 10 dag Spaghetti
  • 20 dag Zucchini oder Kürbis
  • 20 dag Paradeiser
  • 2 EL Öl
  • 4 dag Pinienkerne
  • Salz, Pfeffer
  • 5 dag geriebener Käse
  • 6 EL Basilikum

 

Zubereitung

Spagetti in der Mitte brechen und bissfest kochen, abseihen.

Zucchini (Kürbis) in Stifte schneiden, Paradeiser halbieren.

Pfanne oder Wok erhitzen, Öl eingießen und Spagetti darin wenden. Nehmen Sie die Nudeln nach etwa zweiminütiger Bratzeit aus der Pfanne und stellen Sie sie warm. 

Zucchini bzw. Kürbis und Pinienkerne im Bratrückstand etwa zwei Minuten rösten, salzen, pfeffern, dann von der Hitze nehmen.

Paradeiser und Nudeln beifügen, dann mit Käse und Basilikum garnieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Vegane Alternative

Lassen Sie den Käse weg oder ersetzen Sie ihn durch vegane Käse-Alternativen!

So wird das Gericht gesünder

Gehen Sie spärlich mit dem Öl um und entscheiden Sie sich für Rapsöl, Kokosfett oder Olivenöl (Achtung: kein kaltgepresstes Olivenöl, sondern eines, das zum Braten geeignet ist! Siehe  hier ).