Obst- und Gemüselexikon

Kartoffel/ Erdäpfel

 Hier erfahren Sie, welche Kartoffeln am gesündesten sind und wie sie am besten gelagert werden.

Kartoffeln sind wegen ihrer guten Lagerungsfähigkeit das ganze Jahr über zu bekommen. Frühkartoffeln, sog. „Heurige“ sollten anders als mittelfrühe oder späte Sorten rasch verbraucht werden. Kartoffeln sollten trocken und dunkel gelagert werden, so bleiben sie den ganzen Winter haltbar. Keinesfalls sollten sie in einem Plastiksack aufbewahrt werden. Beim Einkauf sollte beachtet werden, dass die Knollen keine fauligen oder grünen Stellen haben. Zudem sollten sie nicht schon ausgetrieben sein, dadurch werden der Knolle wichtige Nährstoffe geraubt und das giftige Solanin gebildet.
Der Hauptbestandteil der Kartoffel ist Stärke. Das Gemüse gilt als gesunder und sehr sättigender Schlankmacher. Zur Kalorienbombe werden Kartoffeln erst durch ihre Verarbeitung mit Fett, zum Beispiel als Pommes Frites. Durch den hohen Wassergehalt hilft die Kartoffel beim entwässern und entgiften des Körpers. Kartoffeln enthalten zudem viel Vitamin C und B. Nährwert pro 100g: 71 kcal/ 297 KJ