Südafrika-Mutation: Erstes Land setzt Einsatz von AstraZeneca-Impfstoff aus

Schlechter Ruf zu Unrecht?

Überraschende Daten: AstraZeneca wirkt bei Älteren besonders gut

Hat der AstraZeneca-Impfstoff zu Unrecht einen schlechten Ruf? Neue Daten aus England zeigen: Das Vakzin wirkt auch bei Menschen über 70 sehr gut.

Aktuell geht in Österreich nur jede 5. Impfung an Über-75-Jährige. Ein Grund für die Verzögerung bei der älteren Gruppe ist, dass der Impfstoff von Astra Zeneca zwar für alle Altersgruppen in der EU zugelassen wurde, aber auf Empfehlung des Nationalen Impfgremiums nur bis zu einem Alter von 64 Jahren verimpft wird. Das könnte sich bald ändern, denn Experten arbeiten auf Hochtouren daran, das Vertrauen in AstraZeneca aufzubauen. 

Daten aus Schottland und England lassen das Vakzin nun besser dastehen als ursprünglich angenommen. Anders als in den Empfehlungen für Österreich und Deutschland, den Astra Zeneca-Impfstoff eher nicht an ältere, sondern vor allen an jüngere Personen zu verabreichen, ging man in Schottland genau den umgekehrten Weg: Dort erhielten vor allem jüngere Personen insbesondere aus dem Gesundheits- und Pflegebereich das Vakzin von Biontech/Pfizer, während AstraZeneca vor allem älteren Personen verimpft wurde.

England und Schottland: AstraZeneca effektiver als Biontech

 
Das Ergebnis: Die Daten aus Schottland zeigen, dass bereits nach der ersten Impfung das Risiko eines Krankenhausaufenthalts um bis zu 94 Prozent im Vergleich zu Ungeimpften reduziert wird, bei AastraZeneca sogar etwas stärker als beim Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die 94 Prozent gelten für den Zeitraum von 28 Tagen nach der Impfung. Die Ergebnisse gelten laut den Angaben von Astra Zeneca auch für Personen über 80 Jahre.
 
Weitere Daten, die das englische Gesundheitsministerium erhoben hat, zeigen nun auch, dass der AstraZeneca-Impfstoff bei Menschen über 70 effektiver ist als der mRNA-Impfstoff von Biontech. Er reduziert demzufolge das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf um 90 Prozent – nach der ersten Dosis.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten