9 Prozent nutzen ihr Smartphone beim Sex

Aktuelle US-Studie

9 Prozent nutzen ihr Smartphone beim Sex

Bei den 18- bis 34-Jährigen sind es sogar 20 Prozent aller Befragten.

Für viele ist das Smartphone aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Kein Wunder, gilt es doch als das Schweizer Taschenmesser unter den Technik-Produkten. Die hohe Flexibilität und vielen Verwendungszwecke sorgen dafür, dass die Nutzer ihren multimedialen Alleskönner fast immer dabei haben. Welche Auswüchse das annehmen kann, zeigt nun eine aktuelle Studie aus den USA, die vom Payment-Anbieter Jumio durchgeführt wurde.

Smartphone-Nutzung beim Sex
Laut den Ergebnissen haben 9 Prozent aller Befragten ihr Smartphone schon einmal während des Sex benutzt. In der Gruppe der 18- bis 34-Jährigen sind es sogar 20 Prozent, die während des Liebesakts E-Mails gecheckt, ihren Facebook-Status aktualisiert oder einen Anruf entgegengenommen haben.

Weitere Ergebnisse
Doch die Studie brachte noch weitere interessante Ergebnisse ans Licht. So entfernen sich 72 Prozent der Befragten nie weiter als rund 1,5 Meter von ihrem Smartphone. 55 Prozent nutzen es trotz Verbot auch während der Autofahrt, 35 Prozent können selbst im Kino die Finger nicht von ihrem Smartphone lassen und 19 Prozent gaben an, mit dem Handy zu spielen, während sie in der Kirche sind. Es gibt aber nicht nur positive Antworten. So glauben 12 Prozent der Befragten, dass das Smartphone ihrer Beziehung nicht gut tut.

>>>Nachlesen: Facebook-Seite zeigt peinlichste Google-Maps-Fotos

Diashow: Fotos: Peinlichste Google Maps-Momente

1/10
Skurriles auf Google Maps
Skurriles auf Google Maps

In dieser Situation möchte wohl niemand weltweit zu sehen sein.

2/10
Skurriles auf Google Maps
Skurriles auf Google Maps

Der Besitzer dieses noblen Anwesens dürfte auch nicht gerade erfreut sein.

3/10
Skurriles auf Google Maps
Skurriles auf Google Maps

Genau wie diese zwei etwas älteren Personen.

4/10
Skurriles auf Google Maps
Skurriles auf Google Maps

Dieses Pärchen scheint das Ganze sogar noch zu gefallen.

5/10
Skurriles auf Google Maps
Skurriles auf Google Maps

Auch hier scheint man nach Plan vorgegangen zu sein.

6/10
Skurriles auf Google Maps
Skurriles auf Google Maps

Einen Tiger vor dem Supermarkt sieht man auch nicht alle Tage.

7/10
Skurriles auf Google Maps
Skurriles auf Google Maps

Hier wurde einmal mehr ein Pärchen in flagranti erwischt.

8/10
Skurriles auf Google Maps
Skurriles auf Google Maps

Hier ist der Fahrer eines Google-Kameraautos während der Maps-Aufnahmen vom Weg abgekommen.

9/10
Skurriles auf Google Maps
Skurriles auf Google Maps

Aller Anfang ist schwer. Stürze gehören da einfach dazu.

10/10
Skurriles auf Google Maps
Skurriles auf Google Maps

Für diesen Lastwagenfahrer kam das Google-Auto auch in einem schlechten Moment vorbei.

Fotos vom brandneuen Nokia Lumia 1020 mit 41-MP-Kamera

Diashow: Fotos vom neuen Nokia Lumia 1020

1/7
Nokia Lumia 1020
Nokia Lumia 1020

Nokia-Chef Elop ließ es sich nicht nehmen, das neue Lumia 1020 persönlich vorzustellen.

2/7
Nokia Lumia 1020
Nokia Lumia 1020

Absolutes Highlight des Geräts ist die "PureView"-Kamera, die eine Auflösung von 41 MP bietet.

3/7
Nokia Lumia 1020
Nokia Lumia 1020

Bedient wird das Lumia 1020 hauptsächlich über das 4.5-Zoll-AMOLED-Display (1280 x 768 Px).

4/7
Nokia Lumia 1020
Nokia Lumia 1020

Eine eigene "Camera"-App soll die User beim Fotografieren unterstützen. Die Steuerung erfolgt über ein radiales Menü.

5/7
Nokia Lumia 1020
Nokia Lumia 1020

Als Prozessor kommt der Dual-Core Snapdragon S4-Chip mit 1,5 Ghz aus dem Lumia 925 zum Einsatz, dem ein Arbeitsspeicher von 2 GB zur Seite steht.

6/7
Nokia Lumia 1020
Nokia Lumia 1020

Ähnlich wie bei guten Digicams gibt es zahlreiche manuelle Einstellungen wie ISO-Wert, Weißabgleich, Fokus oder Verschlusszeit.

7/7
Nokia Lumia 1020
Nokia Lumia 1020

Das Lumia 1020 ist 130,4 x 71,4 x 10,4 Millimeter groß und bringt 158 Gramm auf die Waage.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten