RobotChallenge: Mexiko siegt in Wien

Titel verteidigt

RobotChallenge: Mexiko siegt in Wien

HTL-Schüler aus Niederösterreich holte Bronze für Österreich.

Mexiko konnte am Wochenende in Wien die "RobotChallenge" , den nach Veranstalterangaben größten Roboter-Wettbewerb Europas, erneut für sich entscheiden. Mit insgesamt neun Medaillen haben die Titelverteidiger aus Mexiko die Türkei und Polen auf die Plätze verwiesen. Insgesamt traten 645 fliegende, rennfahrende, Sumo-ringende und humanoide Roboter aus 39 Ländern in 13 Disziplinen gegeneinander an.

Bronze für Österreich
Von den 42 Roboterkonstrukteuren aus Österreich, die mit insgesamt 14 Robotern am Wettbewerb teilnahmen, errang der 16-jährige HTL-Schüler Florian Kristof aus Eichgraben (NÖ) mit seinem humanoiden Roboter "XOXObot" die Bronze-Medaille in der Disziplin "Humanoid Sumo". Dabei versuchen sich - ähnlich wie im japanischen Traditionssport Sumo-Ringen - zwei Roboter gegenseitig aus dem Ring zu drängen. Der Wettbewerb wurde von Happylab, der Österreichischen Gesellschaft für innovative Computerwissenschaften (INNOC) und dem Wissenschaftsministerium veranstaltet.

Externer Link
Alle Resultate der RobotChalenge 2016

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten