amy-winehouse

Ganz neue Töne

Amy Winehouse will das Trinken aufgeben!

Allerdings nur vor ihren Auftritten. In ihrer Freizeit will die Sängerin sich weiterhin mit Alk und Drogen betäuben.

Was für eine Überraschung: Amy Winehouse hat angekündigt, dass sie in Zukunft auf Alkohol verzichten will. Wie die britische Sun berichtet, hat die Sängerin ihre Konsequenzen aus dem katastrophalen Tourstart gezogen: In Berlin trat sie völlig besoffen auf, torkelte und hatte Mühe, sich an die Texte ihrer Songs zu erinnern. In Norwegen wurde sie wegen Drogenbesitz verhaftet und verbrachte eine Nacht in der Zelle. Das soll nie wieder passieren.

Nur bei der Arbeit nüchtern
"Sie hat gesagt, sie wird für den Rest der Tour vor den Gigs nicht trinken. In Amsterdam hat sie sich daran gehalten und hat die beste Show der Tour gegeben. Alle hoffen, dass sie durchhält", so ein Insider. Die neue Nüchternheit gilt freilich nur für ihre Shows. Eine Stunde nach dem Konzert verkündete sie: "Jetzt will ich wieder betrunken sein!" Sprach's und soff.