Amy Winehouse

'No Rehab'-Star

Trouble für Amy - Haus durchsucht, Mann verhaftet

Die Sängerin in Panik: Erst stürmte die Polizei ihr Haus, dann nahmen die Beamten auch noch Ehemann Blake Fielder-Civil mit.

Amy Winehouse soll in Panik geraten sein, als sie hörte, dass die Polizei ihr Haus durchsucht. Die Sängerin und Ehemann Blake Fielder-Civil waren nicht zu Hause, als sich die Beamten mithilfe einer Brechstange Zugang zu dem Anwesen in Nord-London verschafften. Drei Stunden lang durchsuchten sie jeden Millimeter, wühlten in Amys persönlichen Habseligkeiten.

"Gott weiß, was sie finden werden!"
"Wir sind am Ar***! Gott weiß, was sie finden werden", rief der britische Soulstar hysterisch. Doch hinter ihren Drogen waren die Ermittler (zumindest diesmal) nicht her. Ein paar Stunden später wurde Blake festgenommen. Der Vorwurf: Blake soll, gemeinsam mit drei Freunden, versucht haben, sich aus einem Gerichtsverfahren wegen Körperverletzung rauszukaufen.

"Ich schaffe das!"
Der Ehemann von Amy Winehouse wurde von acht Polizisten abgeführt. "Baby, ich liebe dich. Baby, ich schaffe das", rief die Sängerin ihrem Liebsten nach.

Blake und seine Freunde sollen den Barkeeper James King brutal verprügelt haben. Das Quartett bot King angeblich 200.000 Pfund (ca. 283.000 Euro). Dafür sollte er seine Aussage bei der Polizei zurückziehen und würde rechtzeitig vor der Verhandlung nach Spanien geflogen werden.

"Drei Männer wurden festgenommen und werden befragt. Wir erwarten weitere Verhaftungen", kommentierte ein Polizeisprecher die Verhaftung. Blake Fielder-Civil droht eine Haftstrafe.