Chris Brown

Strafe für Schläge

Chris Brown arbeitet im Pferdestall

Gemeinnützige Arbeit nach Attacke auf Ex-Freundin Rihanna.

Sieben Monate nach seinem gewaltsamen Streit mit Popstar Rihanna hat ihr ehemaliger Freund Chris Brown die von einem Richter angeordnete gemeinnützige Arbeit aufgenommen. Der 20-jährige Sänger räumte in einem Pferdestall bei Richmond im US-Staat Virginia Müll weg und riss Unkraut aus. Bekleidet mit einer orangefarbenen Weste und ausgebeulten Jeans winkte Brown einer Gruppe von Fans zu, die ihn bei der Arbeit beobachteten.

Brown wurde Ende August zu fünf Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Er muss außerdem sechs Monate gemeinnützige Arbeit leisten. Brown wurde am 8. Februar verhaftet. Wenige Stunden zuvor hatte er Rihanna nach Polizeiangaben im Anschluss an eine Party in Los Angeles geschlagen und bedroht.