Rihanna

Prügel-Affäre

Rihanna: "Das kann jeder passieren"

Sie spricht zum ersten Mal über die Nacht, in der Chris Brown sie schlug.

Am 8. Februar 2009, in der Nacht vor den Grammy Awards, kam es zwischen Pop-Star Rihanna und ihrem damaligen Freund Chris Brown zu einem folgenschweren Streit: Chris verprügelte Rihanna. Am 25. August wurde Brown zu einer fünfjährigen Bewährungsstrafe und sechs Monaten gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Seiner Ex-Freundin Rihanna darf er sich während der nächsten fünf Jahre nicht nähern.

Rihanna, das prominente Opfer der Prügel-Affäre, schwieg über die Ereignisse. Jetzt, neun Monate später, bricht sie ihr Schweigen. In der US-Talkshow Good Morning America gibt sie Star-Moderatorin Diane Sawyer das erste Interview über die Nacht, in der ihr Freund sie brutal niederschlug: "Mir ist das passiert... Das kann jeder passieren."

Große Liebe
Die ohnehin schwierige Situation wurde durch den besonderen Platz, den Chris Brown in ihrem Herzen einnahm, verkompliziert. "Er war wirklich meine erste, große Liebe", gibt Rihanna zu.

Das ganze Interview wird kommenden Donnerstag (5. November) im US-TV ausgestrahlt.