10. Todestag: Die Wahrheit über Peter Alexanders Erbe

Was passiert mit seinen Millionen?

10. Todestag: Die Wahrheit über Peter Alexanders Erbe

Marlen und Philip sind die einzigen lebenden Erben des großen Entertainers. 

Tod. Genau heute vor zehn Jahren machte Peter Alexander (†84), einer der größten deutschsprachigen Entertainer aller Zeiten, seinen letzten Atemzug. In seinen Filmen und Liedern lebt er jedoch weiter. So weit ist sein schöpferisches Erbe gesichert.

Vermögen hinterließ er Sohn

Sein Vermögen hinterließ er nach seinem Tod seinem Sohn Michael Neumayer und dessen Kindern Marlen (32) und Philip (30). Doch auch Michael starb unerwartet mit 55 Jahren und somit blieben nur die beiden Enkerl übrig. Laut Bunte soll Alexander sein Vermögen in die in Liechtenstein ansässige Stiftung „Giletta“ eingezahlt haben. Mit dieser habe er dann die österreichische Melodie-Stiftung gegründet, die sich auch um die jährliche Ausschüttung kümmert.

Normal. Demnach soll der Stiftungsvorstand einen siebenstelligen Betrag verwalten. Die beiden Erben leben dennoch bescheiden. Marlen arbeitet im Familienunternehmen ihres Ehemanns, des Gastronomen Antonio Barbaro, und Philip engagiert sich für die Stiftung des Opas. Lediglich die Villa am Wörthersee dürfen Marlen und Philip komplett ihr Eigen nennen.