Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Eklat vor Gericht

Gina-Lisa tobt beim Prozess

TV-Model wegen Verleumdung angeklagt. Sexpartner sagt: „Sie bestellte danach Drinks.“

„Schlimm, was mit mir gemacht wurde! Sex mit zwei Männern! Denen sollte man den Schwanz abschneiden!“, brüllte Gina-Lisa Lohfink (29) am Montag vor Gericht. Die ehemalige Germany’s Next Topmodel-Kandidatin muss sich wegen „falscher Verdächtigung“ vor Gericht verantworten.

Sexvideo
Sie beschuldigte Fußballer Pardis F. und Ex-Manager Sebastian Castillo Pinto (32), sie zum Schäferstündchen zu dritt gezwungen zu haben. Dabei entstand sogar ein Filmchen, das Lohfinks Verteidiger der Richterin zeigen ließ. Die Angeklagte hielt sich die Ohren zu, brach in Tränen aus und brüllte dann los.

Freiwillig?
Pinto sagte als Zeuge aus, Lohfink habe nach dem Sex Getränke bestellt und ihn sogar nach Mallorca eingeladen. Ein Urteil stand noch aus.

Der Fall Lohfink hat in Deutschland eine breite Debatte und Reform des Sexualstrafrechts ausgelöst – Motto: Nein heißt nein.