Alkoholsucht

Elvers: 'War zitterndes, kotzendes Wrack'

Jenny Elvers hat ihre Autobiografie geschrieben - das Buch ist schonungslos.

Die ehemalige Heidekönigin  Jenny Elvers  (2012) erlitt 2012 einen bösen Absturz. Lange Zeit tummelte sich die heute 46-jährige gerne auf Partys, ging über rote Teppiche. 

Absturz

Ihr ständiger Begleiter: Alkohol! Vor genau sechs Jahren war  Elvers  in der NDR-Sendung "DAS" bei Bettina Tietjen zu Gast. Sie lallte, war stark alkoholisiert. Danach machte sie einen Alkoholentzug und ist seitdem trocken. Die Jahre der Alkoholsucht waren die Hölle - das beschreibt sie nun ausführlich in ihrer Autobiografie "Wackeljahre". 2012 soll sie auf dem Höhepunkt ihrer Alkoholsucht gewesen sein.

Wodka

Im Buch zu lesen: "Ich begann, mir im Supermarkt bald gleich zwei Flaschen Wodka zu kaufen. Ich brauchte mittlerweile das beruhigende Gefühl zu wissen, dass überall immer eine Flasche greifbar war. (...) Tag für Tag guckte mir ein zitterndes, kotzendes, wackeliges Wrack mit Herzrasen im Spiegel entgegen. (...) Die Zeit der Heimlichkeiten nahm kein Ende und ich konnte nicht mehr. Meine Tage waren gezählt, das spürte ich ganz deutlich." Sie bemühte sich, die Fassade der Ehefrau und Mutter aufrecht zu erhalten. 

Ignorant?

Doch die Begleiterscheinungen wurden deutlich: Hamsterbacken, ständige Entzugserscheinungen, alles drehte sich nur mehr um die Sucht. Sie schreibt über ihre Zeit mit Ex-Mann Goetz Elbertzhagen (sie waren von 2003 bis 2014 verheiratet): "Dass das Bier ständig aufgefüllt werden musste, schien Goetz nicht weiter zu wundern.Ich habe ihn nie gefragt, was er denn gedacht hat, wer das alles trinkt."