Gisele Bündchen

Woche nach Geburt

Bündchen-Baby noch immer namenlos

Artikel teilen

Haben nicht genug Zeit, sich zu einigen

Eine Woche nach der Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes sind Supermodel Gisele Bündchen (29) und Footballstar Tom Brady (32) immer noch auf Namenssuche. Sie hätten bereits einen Namen gehabt, ihn aber dann wieder verworfen, sagte der Vater in einer Radio-Show.

Haben nicht genug Zeit, sich zu einigen
"Sechs Monate lang hatten wir einen Namen ins Auge gefasst, aber dann zwei Tage vor der Geburt sagte sie (Bündchen, Anm.), 'ich mag den Namen nicht mehr'", zitierte People.com am Montag, 14.12. aus dem Interview. "Sie trifft alle Entscheidungen", scherzte Brady. Jetzt habe das Paar sieben oder acht Namen in der engeren Wahl, aber einfach nicht genug Zeit, um sich zu einigen.

Name muss auszusprechen sein
Brady wünscht sich einen eher "traditionellen" Namen. Es könnte zu Ehren der Heimat Bündchens auch ein brasilianischer Name sein, allerdings nur unter einer Bedingung: "Es muss auf alle Fälle ein Name sein, den ich aussprechen kann!"

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo