Adele wehrt sich gegen angebliches Sex-Tape

Klage gegen Magazin

Adele wehrt sich gegen angebliches Sex-Tape

Sex-Video aufgetaucht. Pop-Star bestreitet dessen Echtheit.

Star unter Druck! Das französische Magazin Public will exklusive Infos über ein angebliches Sex-Tape mit  Adele Adkins haben. Das Titelbild der aktuellen Ausgabe zeigt den Pop-Star, die dazugehörige Schlagzeile lautet: "La sex tape!" Darunter ein kleineres Foto, dass angeblich die Sängerin beim Sex zeigen soll.

Alles nur erfunden?
Adele streitet die Existenz eines solchen Videos vehement ab. Laut Sun hat die 23-Jährige bereits ihre Anwälte eingeschaltet und will vor Gericht ziehen. Ein Sprecher verkündete, dass Adele nie in einem Sexvideo mitgewirkt habe und auch nicht auf dem veröffentlichten Bild zu sehen ist. "Die Behauptungen sind unwahr und erfüllen den Tatbestand der üblen Nachrede. Diesbezüglich erhebt unsere Klientin Anklage", lautet das offizielle Statement.

Begehrtes Video
The Sun
berichtet auch über einen Promi-Fotografen, der das vermeintliche Videomaterial auf seiner Internetseite veröffentlichte - und die Seite damit zum Einsturz gebracht haben soll. "Es gibt eine Menge Leute, die das sehen wollen", zitiert die Zeitung den Fotokünstler. Das bestimmt.

Diashow: Adele schwänzte Birit Awards Nominierungs-Gala

Adele schwänzte Birit Awards Nominierungs-Gala

×