Bushido

Hintergründe unklar

Angebliche Bewaffnete bedrohen Bushido

Musiker nicht verletzt: Die Polizei ermittelt gegen zwei Männer.

Der deutsche Rapper Bushido (31) ist am Montagabend in Berlin-Neukölln von zwei angeblich bewaffneten Männern bedroht worden. Der Berliner Musiker wurde nicht verletzt. Die Polizei wurde nach eigenen Angaben über den Notruf 110 alarmiert. Ein Anrufer habe gesagt, dass zwei bewaffnete Männer in Neukölln einen Mann bedrohten. Die Polizei war rechtzeitig am Tatort und hat die Männer zunächst festgenommen.

Eine Waffe konnten die Beamten bei einer Durchsuchung jedoch nicht finden. Warum Bushido bedroht wurde, ist noch völlig unklar. Zuvor soll es zu einem Streit gekommen sein. Die Ermittlungen dauern an.