bushido440

Bushido schimpft

"Deutsche: Alles geldgeile Arschlöcher"

Rüpel-Rapper lästert über eigene Landsleute. Nur Schweizer "ehrlich".

Schlecht gelaunt stand Rapper Bushido auf dem roten Teppich der "Swiss Music Awards" in Zürich. Der Grund: Er hatte seine Geldbörse verloren und war deshalb angepisst. "Wenn ich mein Portemonnaie nicht wieder kriege, bin ich gearscht", so das Statement des Skandal-Rappers, berichtet BZ Berlin.

Schweiz gelobt
Doch während sich der 31-Jährige noch ärgert, taucht plötzlich ein ehrlicher Finder auf und bringt dem Rüpel das verlorene Objekt zurück. Bushido kann sein Glück kaum fassen und lobt die Ehrlichkeit der Schweizer: "Schweiz, besten Dank! Das ist das einzige Land, wo man Bushidos Portemonnaie findet und wieder zurück gibt."

Sauer auf die Deutschen
Gleichzeitig wettert der Rapper aber gegen seine eigenen Landsleute – die Deutschen: "Das würde nirgendwo anders passieren. Diese geldgeilen Arschlöcher in Deutschland", schimpft er. Grund für seinen Unmut ist anscheinend eine Steuer-Sache: "Ihr müsst aufpassen wegen der Steuer-CD und so. Aber bei mir ist noch alles im grünen Bereich", so Bushido.