Angelina Jolie

Nach Skandalbio

Jolie ist reif für die Nervenklinik

Jolie hat Mortons Enthüllungen nicht verkraftet. Muss sie in die Klapse? Brad ist wegen Biografie sauer.

Landet Hollywoodstar Angelina Jolie (35) nun in der Klapsmühle? Sie plagen derart arge Selbstmordgedanken, dass sie sich in einer Psycho-Klinik in L.A. behandeln lassen wolle, berichtet der National Enquirer. In einer emotionalen, tränenreichen Aussprache mit Partner Brad Pitt (46) gestand Jolie, dass sie die Enthüllungen des Starautors Andrew Morton in der Skandalbiografie über "die Klippe" getrieben hätten. Sie hätte, so das Magazin, Brad richtig um Hilfe angefleht, geschluchzt: "Ich bekomme diese Suizidgedanken einfach nicht aus meinem Kopf."

Psychofall
Jolie hatte derart dramatische Tiefpunkte bereits mehrmals in ihrem wilden Leben durchschritten: Sie selbst erzählte, dass sie in den 1990ern – in einem besonders spektakulären Selbstmordplan – einen Auftragskiller anheuern wollte, der sie erschießen hätte sollen. Und im Jahr 2000 ließ sie sich knapp vor der Heirat mit Film-Bad-Boy Billy Bob Thornton im Psychoflügel des Uni-Spitals UCLA behandeln.

Diashow: Jolie sexy wie nie

Diashow: