Cooper: Sexsymbol oder Mamasöhnchen?

Mutti hat das letzte Wort

Cooper: Sexsymbol oder Mamasöhnchen?

Der "Hangover"-Star hat Troubles in der Liebe: Mama mag seine Liebste nicht.

Alle lieben Bradley Cooper! Der 38-Jährige, jüngst für den Oscar nominierte Frauenschwarm scheint am Höhepunkt seiner Karriere: Gerade promotet er den dritten Teil der Komödie Hangover, wo er mit dem Rest des „Wolfsrudels“ wie gewohnt reichlich beschwipst nach Las Vegas zurückehrt. Der Kult-Klamauk machte den Beau mit italienisch-irisch-amerikanischer Abstammung zum Weltstar.

Diashow: Bradley Cooper: Die schönsten Bilder des Sexiest Man Alive FOTOS

Bradley Cooper: Die schönsten Bilder des Sexiest Man Alive FOTOS

×

    Bradley Superstar
    Für die letzte Folge gibt er nochmal alles. Cooper ist dabei ein echter Gentleman: NBCs Today-Star Savannah Guthrie brachte er einen Strauß Blumen ins Studio, sie ersparte dem Charmeur gleich knifflige Fragen. Bei einem Auftritt mit TV-Spaßvogel Jimmy Fallon band er sich gut gelaunt einen Basketball-Korb an den Kopf und spielte „Faceketball“. Auch seine Karriere ist hui: Er gewann zwar keine Goldstatue, doch seine aufwühlende Performance in Silver Linings Playbook war Tagesgespräch bei den diesjährigen Oscars: Gerade dreht er den Siebziger-Streifen American Hustle. Er trug hierfür sogar brav bunte Lockenwickler für die perfekte Film-Dauerwelle. Vor Cannes wurde er von Filmmogul und Oscar-Abräumer Harvey Weinstein zum Film Chef verpflichtet. Cooper soll dabei einen randalierenden Starkoch in Paris spielen.

    Doch privat ist das Leben des Traummannes komplizierter: Zwar scheint sich die Romanze mit dem um 18 Jahre jüngeren Model Suki Waterhouse aufzuheizen. Glücklich spazierte das schöne Paar durch das frühlingshafte New York. Sie wirkten verliebt, sie lachte herzlich über seine Witze. „Bradley ist wild nach Suki“, sagt ein Freund: „Die beiden reden bereits über das Heiraten und Kinderkriegen.“

    Angst vor der Mama
    Doch wie bei so vielen Beziehungen von Cooper davor könnte sich wieder Ungemach zusammenbrauen. Der Grund ist wie immer seine Mutter: Gloria Campano wohnt mit dem Hollywood-Star sogar zusammen, die beiden sind unzertrennlich. Und Mama soll laut dem National Enquirer besorgt sein, dass sich das „Marks & Spencer“-Model zu viel Karriere-Hilfe von ihrem Superstar-Boyfriend erwartet. Bereits kündigte sie ihre erste Filmrolle an. Gloria befürchtet, dass sie ihn bloß für all seine Kontakte ausnützen würde – und ihn mit gebrochenem Herzen zurücklasse.

    Die Briten-Beauty muss aufpassen: Die resolute Gloria wird auch hinter früheren „Breakups“ des „Muttersöhnchens“ vermutet: „Er hört auf ihren Rat“, heißt es

    Gerade Anfang des Jahres durchlebte Cooper eine Serie an Romanzen: Er ging aus mit der Star Trek-Schönheit Zoe Saldana, am Set von Silver Linings Playbook soll es mit Jungstar Jennifer Lawrence auch abseits der Kameras gefunkt haben. Cooper war einmal mit Jennifer Esposito verheiratet, datete die halbe weibliche Hollywood-A-Liste, inklusive Renée Zellweger. „Ich liebe die Gesellschaft toller Frauen“, gab er in einem Interview zu. Er sei dazu sehr romantisch, hält einen Grad an Harmonie, der über körperliche Anziehungskraft hinausgehe, für das Geheimrezept für gelungene Beziehungen. Und in seinem Fall natürlich: Das O. K. der Mama.

    Noch mehr spannende Star-Storys lesen Sie in der neuen Ausgabe von Madonna SOCIETY!

    Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

    Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

    ×