Charlie Brown

Kein Scherz!

Charlie Brown ist ein Stalker

Synchronsprecher der kultigen Comic-Figur wurde festgenommen.

Der Comic-Pechvogel Charlie Brown ein Stalker!? Leider müssen wir ihnen mitteilen: Bei dieser skurrilen Meldung handelt es nicht bloß um ein Gerücht. Tatsache ist: Charlies Synchronsprecher wurde nun wegen Stalkings festgenommen und muss sich vor Gericht verantworten.

Gefährlicher Stalker
Der 56-jährige Peter Robbins, der Charlie Brown in den legendären Peanuts-Specials "A Charlie Brown Christmas“ (1965) und "It's the Great Pumpkin, Charlie Brown“ (1966) seine Stimme lieh, entpuppte sich jetzt als kriminell. TMZ zufolge wurde der Synchronsprecher dieses Wochenende in San Ysidro Port of Entry, an der Grenze zwischen San Diego und Tijuana, von der Polizei verhaftet.

Jetzt soll Browns Sprecher wegen der Androhung von Mord und Körperverletzung sowie wegen einem Fall des Stalkings vor Gericht stehen, heißt es laut TMZ der Onlinedienst. Der Sprecher des Stimmen-Stars will zu dem Fall vorerst nicht Stellung nehmen, auch weiß man nicht, wer Robbins’ Opfer war. Trotzdem: Diese Behauptungen sind wahrlich keine Peanuts!

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×