Kim Kardashian

Das gefiel ihr besser

DIESEN Beauty-Eingriff bereut Kim

Kim Kardashian ließ etwas entfernen und vermisst es jetzt sehr.

Weg ist weg, zumindest wenn man mit dem Laser auf kleine Härchen losgegangen ist. Das wurde nun auch Kim Kardashian bewusst und sie bedauert es sehr. Denn vor einigen Jahren ließ das Reality-Starlet sich den zarten Flaum am Haaransatz entfernen, in den USA 'baby hair' genannt.

Laser gegen Haare
"Auf meiner Stirn hatte ich diese Härchen, wegen denen drehte ich immer durch", erinnert die 35-Jährige sind auf ihrer Website und erklärt, warum sie sich für eine Laser-Haarentfernung entschied: "Es hat sie sowieso jeder Fotograf wegretuschiert. Ich fand, ich sehe ohne die Babyhaare besser aus."

Späte Reue
Reversibel ist der Eingriff, bei dem die Haarwurzeln verödet werden, nicht. Blöd für Kim: "Jetzt vermisse ich sie."