Sarah Fergie Ferguson

Sie wurde nicht eingeladen

Fergie jammert: "Wollte gerne zur Hochzeit"

Sie durfte nicht mit William und Kate feiern: "Das war so schwer."

Gar nicht glücklich scheint Fergie, die Ex-Frau von Prinz Andrew: Sie erhielt keine Einladung zur Hochzeit von Prinz William und Kate . Der US-Talkerin Oprah Winfrey klagte die Persona non grata jetzt ihr Leid.

"Ich wurde nicht eingeladen", sagte sie und wirkte dabei verärgert, "Ich habe mich entschlossen, nach Thailand zu reisen... Der Dschungel hat mich umarmt."

"Es war so schwer"
Sarah Ferguson hätte den Tag gerne im Kreise der Familie verbracht: "Es war so schwer, weil ich mit meinen Töchtern dort sein wollte." Ihre Töchter, die Prinzessinen Beatrice und Eugenie, waren unter den Gästen.

"Es war auch schwierig, weil ich die letzte Braut in diesem Gang war", erinnerte Fergie sich an ihre eigene Hochzeit im Jahr 1986.

Einsicht
Zumindest kann die skandalträchtige Britin, die Kontakte zu Prinz Andrew verkauft hat, verstehen, dass sie unerwünscht war: "Warum sollten sie mich einladen?"

Von Kate zeigt Fergie sich beeindruckt: "Ich glaube, Diana wäre sehr stolz auf ihren Sohn gewesen."

Diashow: Die hundert besten Bilder der Hochzeit

Die hundert besten Bilder der Hochzeit

×