Giulia Siegel

International

Giulia Siegel: Zu gut für die Economy Class

Artikel teilen

"Immer weniger Service bei Economy Flügen", regt sie sich künstlich auf.

Als Tochter von Musikproduzent Ralph Siegel ist Giula Siegel ein Leben im Luxus gewohnt und dass sie sich am Flughafen in der Economy Class unter das gemeine Volk mischen muss, passt ihr so gar nicht. Um ihrem Unmut Luft zu machen, beschwerte sie sich lauthals auf Instagram über den mangelnden Service beim Einchecken. Armes verwöhntes Mädchen...

Mecker-Anfall
"Immer weniger Service bei Economy Flügen...Aber Mann kann's auch übertreiben", regt sich die 39-Jährige auf. Übertrieben hat wohl nur sie - und zwar mit ihrem peinlichen Mecker-Anfall. Warum sie nicht einfach einen Platz in der First Class buchte, wenn die Economy Class ihren noblen Vorstellungen nicht entspricht, kann wohl nur sie selbst beantworten.

Vielleicht wollte Giulia einfach mal wieder ein bisschen Aufmerksamkeit bekommen, doch Freunde macht sie sich damit bestimmt keine. Nicht nur beim Flughafen-Personal, sondern auch bei den andern Leuten kommen ihre Diva-Allüren sicherlich nicht besonders gut an.

Kurz darauf können aber beide schon wieder lachen. Bei der gemeinsamen Schatzsuche vergisst man die Trauer schnell.

Wo wir gleich beim nächsten Krieg wären: Bei der essensverteilung meint Giulia Ungerechtigkeiten aufgedeckt zu haben.

Eine heftige Diskussion mit Anschuldigungen und Zickenkrieg sind die Folge.

Ist das alles nur Show oder geht die Sache Giulia wirklich so sehr an die Nieren?

Als Giulia nach der Schatzsuche wegen ihrer Rückenschmerzen um eine Massage bittet kommt es zum Showdown.

Giulia bricht in Tränen aus, schimpft auf das Camp und ihre Teamkollegen und will nur noch eins: nach Hause.

Alles wird wieder gut: Bei Günther findet sie schließlich Trost in einer Umarmung.

Und schon wieder: Giulia heult zum dritten Mal an diesem Tag.

Sogar die toughe Ingrid hat Tränen in den Augen. Keiner kann diese Entscheidung der Zuschauer nachvollziehen.

OE24 Logo