Haral Glööckler

Er will Mimik zurück

Glööckler macht Schluss mit Botox

Schönheits-OPs schließt der Designer aber trotzdem nicht aus.

Harald Glööckler (49) macht "Schluss mit Botox". Um die fünfzehn Jahre habe er sich das hautstraffende Mittel spritzen lassen, das sei auch in Ordnung gewesen, aber jetzt sei es endgültig vorbei damit, sagte der deutsche Modeschöpfer.

Neue Ära
Noch habe er Botox-Reste unter der Haut, so der Designer, und er sei gespannt, was passiert, wenn die verschwinden und die Mimik wiederkomme. "Man kann ja nicht mehr lachen." Andere Behandlungen wie zum Beispiel Schönheitsoperationen seien aber generell nicht ausgeschlossen.

Diashow: Harald Glööckler beim Interview-Termin

Vor dem Opernball lud der Designer die Presse ins Hotel Imperial und gab Interviews. Stilgerecht, versteht sich, mit einem gold-verzierten Anzug und mit Maske im Gesicht.

Vor dem Opernball lud der Designer die Presse ins Hotel Imperial und gab Interviews. Stilgerecht, versteht sich, mit einem gold-verzierten Anzug und mit Maske im Gesicht.

Vor dem Opernball lud der Designer die Presse ins Hotel Imperial und gab Interviews. Stilgerecht, versteht sich, mit einem gold-verzierten Anzug und mit Maske im Gesicht.

Vor dem Opernball lud der Designer die Presse ins Hotel Imperial und gab Interviews. Stilgerecht, versteht sich, mit einem gold-verzierten Anzug und mit Maske im Gesicht.

Vor dem Opernball lud der Designer die Presse ins Hotel Imperial und gab Interviews. Stilgerecht, versteht sich, mit einem gold-verzierten Anzug und mit Maske im Gesicht.

Vor dem Opernball lud der Designer die Presse ins Hotel Imperial und gab Interviews. Stilgerecht, versteht sich, mit einem gold-verzierten Anzug und mit Maske im Gesicht.

Vor dem Opernball lud der Designer die Presse ins Hotel Imperial und gab Interviews. Stilgerecht, versteht sich, mit einem gold-verzierten Anzug und mit Maske im Gesicht.

Vor dem Opernball lud der Designer die Presse ins Hotel Imperial und gab Interviews. Stilgerecht, versteht sich, mit einem gold-verzierten Anzug und mit Maske im Gesicht.