Heather Mills: Reha in Klagenfurt

Nach Ski-Sturz

Heather Mills: Reha in Klagenfurt

Ex-Frau von Paul McCartney wird nach einem Skiunfall in Privatklinik therapiert.

Die Ex-Frau von Paul McCartney, Heather Mills, begibt sich im Laufe des Samstages in die Privatklinik Maria Hilf nach Klagenfurt. Dort will sie nach einem schweren Sturz beim Skilaufen am Mölltaler Gletscher (Bezirk Spittal/Drau) am Mittwoch dieser Woche eine Therapie absolvieren, bestätigte Humanomed-Sprecherin Ulrike Koscher-Preiss.

Wie lange sich Mills in der Privatklinik aufhalten wird, ist unklar. Laut der Humanomed-Sprecherin aber "auf jeden Fall die nächsten paar Tage". Die gesamte Dauer ließe sich erst nach den ersten Behandlungen an der verletzten Schulter der Britin abschätzen. Mills sei aber direkt in der Klinik untergebracht.

Mills, die 1993 bei einem Unfall einen Unterschenkel verloren hat, trainiert in Kärnten für die Paralympics 2012. Am Mittwochvormittag kam sie zu Sturz, sie wurde noch am Gletscher erstversorgt und anschließend mit dem Hubschrauber ins Bezirkskrankenhaus nach Lienz geflogen. Am Donnerstag konnte sie das Krankenhaus wieder verlassen.