Holmes & Cruise: Kommt Rosenkrieg?

Sie will mehr Geld

Holmes & Cruise: Kommt Rosenkrieg?

Blitz-Scheidung ohne Streit: Geht es drei Jahre später doch noch los?

Drei Jahre ist es her, dass Tom Cruise und Katie Holmes sich völlig überraschend scheiden ließen. Damals ging es scheinbar ohne Rosenkrieg über die Bühne. Doch der könnte jetzt folgen. Wie Insider wissen, fordert Katie jetzt nämlich mehr Geld von ihrem Ex-Mann.

"Katie erzählte Freunden, dass sie das machen will, weil sie Probleme hat, ihren Ost- und Westküsten-Lifestyle mit Suri, die Privatschulen besucht, aufrechtzuerhalten", heißt es in dem Magazin Grazia. Außerdem sei Suri nun älter und der Unterhalt reiche nicht mehr, um alle Bedürfnisse der Neunjährigen zu stillen. Tom müsse mehr beisteuern, weil Holmes in letzter Zeit nur Indie-Filme gedreht hat, an denen sie weniger verdient als an großen Hollywood-Produktionen.

Klar, dass Tom Cruise damit nicht einverstanden ist. Er soll bereits 30.000 Dollar pro Monat an Unterhalt zahlen und kein Verständnis dafür haben, dass Katie Holmes mehr verlangt. 

Gerichtsstreit
Beide beharren auf ihren Standpunkten. Deswegen ist es gut möglich, dass die Causa nun vor Gericht kommt: "Ihr Vater hat ihr geholfen, ihren Fall vorzubereiten. Sie ist für einen Rechtsstreit bereit. Tom hat ausrichten lassen, dass er mit Katies finanziellen Forderungen nicht einverstanden sei und willens sei, sich mit ihr darüber zu streiten."

Diashow: Suri Cruise, lange nicht gesehen

Suri Cruise, lange nicht gesehen

×