Bud Spencer

international

Italienerin kämpft um Anerkennung als Tochter von Bud Spencer

Artikel teilen

Die Römerin Carlotta Rossi stellte bei einem Gericht in Rom einen Antrag auf Anerkennung der Vaterschaft.

Rom. Eine 46-jährige Italienerin will beweisen, Tochter des 2016 verstorbenen Schauspielers Bud Spencer zu sein. Die Römerin Carlotta Rossi stellte bei einem Gericht in Rom einen Antrag auf Anerkennung der Vaterschaft, wie die Tageszeitung "Corriere della Sera" (Montagsausgabe) berichtete. Rossi will einen DNA-Test vorlegen, um zu beweisen, dass Bud Spencer ihr Vater sei.

Die Mutter Rossis ist 2015 gestorben."Ich fühle mich jetzt vom Versprechen frei, das ich meiner Mutter gemacht hatte. Sie wollte, dass ich niemandem über meinen Vater erzähle", berichtete die in London lebende Rossi, die zweifache Mutter ist. Heute, Montag, veröffentlichte sie bei Apple Books ein Buch mit dem Titel "A metá" (Zur Hälfte), in der sie über die Liebesgeschichte ihrer Mutter mit Bud Spencer erzählt. Das Buch erschien genau am sechsten Todestag des Schauspielers.

Bis zur ihrer Promotion ihren Unterhalt gezahlt

Bud Spencer habe bis zur ihrer Promotion ihren Unterhalt gezahlt, behauptet Rossi. Er habe ihr Sommer- und Winterurlaube, sowie einen längeren Aufenthalt in Florida finanziert und sie als Kind regelmäßig besucht. Ihre Mutter habe er jahrelang mit einem monatlichen Beitrag von 1.000 Euro bis zu deren Tod unterstützt.

Der 1929 als Carlo Pedersoli in Neapel geborene Bud Spencer begann seine Karriere als Leistungsschwimmer, er war aber auch Jurist, Unternehmer, Musikproduzent und Bestseller-Autor. Der Neapolitaner war im Juni 2016 im Alter von 86 Jahren verstorben. 56 Jahre lang war Bud Spencer mit der Neapolitanerin Maria Amato verheiratet, mit der er drei Kinder hatte. Spencer spielte in Filmen wie "Vier Fäuste für ein Halleluja" und "Sie nannten ihn Plattfuß" den Haudrauf. Oft trat er im Doppelpack mit Terence Hill auf.

OE24 Logo