Jamie Foxx rettet Mann aus Flammen-Hölle

Helden-Tat

Jamie Foxx rettet Mann aus Flammen-Hölle

Als ein Auto vor seinem Haus in Flammen aufging, wurde er zum Held.

Es sind Szenen wie aus einem Film: Ein Auto gerät auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern, rast durch einen Graben und überschlägt sich. Der Fahrer steckt in seinem brennenden Wagen fest, der jeden Moment in Flammen aufgehen könnte. Jamie Foxx wird Zeuge dieses Unfalls, denn das Auto landete direkt vor seiner Villa. Schnell läuft der Schauspieler zur Unglücksstelle und wird zum Held.

Heldentat
Nachdem Foxx den Notruf kontaktierte, zögerte er keine Sekunde, selbst in den umgekippten Wagen zu steigen und den Mann aus den Flammen zu retten.  Wie Foxx dem Fernsehsender ABC erzählte, schlug ein weiterer Zeuge eine Fensterscheibe mit einer Schere ein.

Selbstlos
Er selbst sei dann in den Pickup geklettert und habe den Sicherheitsgurt des Fahrers durchgeschnitten. Mit vereinten Kräften hätten er und der andere Helfer den verletzten Mann herausgezogen - kurz bevor der Wagen in Flammen aufgegangen sei. US-Medien berichteten, die örtliche Polizei habe diese Darstellung bestätigt. Der Fahrer kam demnach in ein Krankenhaus und wurde wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen.

"Ich bin kein Held, aber ich musste etwas tun", zitierte das Magazin "People" den Oscar-Preisträger ("Ray"). Bei Instagram veröffentlichte Foxx am Dienstag (Ortszeit) ein Foto, das ihn bei einer Umarmung mit dem Vater des 32-Jährigen zeigt. "Das ist alles, was zählt. Dass das Leben eines Mannes, eines Sohnes, eines Bruders geschont wurde", schrieb Foxx dazu. "Keine Helden... nur glückliche Väter."