Jenny Elvers, Götz Elbertzhagen

Neue Forderungen

Elvers: Rosenkrieg geht weiter

Vor Gericht konnte sie sich mit Götz Elbertzhagen plötzlich doch nicht einigen.

Es hätte eigentlich nur ein kurzer Amtsakt werden sollen, dann wären Jenny Elvers und (Noch-)Ehemann Götz Elbertzhagen auch auf dem Papier geschiedene Leute gewesen. Doch auch nach 60 Minuten am Familiengericht Rheinbach bei Bonn konnten sich die beiden bei der Scheidung doch nicht einig werden. Was ist da nur passiert?

Mehr Geld
Denn laut einem Bericht der Bild-Zeitung soll durch den Ehevertrag der beiden bereits alles geregelt gewesen sein, doch Jenny Elvers habe plötzlich neue Forderungen (angeblich mehr Geld) gestellt. "Es kam nicht zu einer Scheidung. Wir haben leider keine Einigung erzielt", erklärt ein leicht genervter Götz Elbertzhagen dem deutschen Blatt, als er am Mittwochnachmittag das Gericht verließ. In wenigen Wochen wollen sich die zwei noch einmal vor einem Richter treffen. Ob die Scheidung dann endlich problemlos über die Bühne gehen kann?

Doch die 41-Jährige hat nicht nur Ärger mit einem Ex-Mann. Auch Alex Jolig tauchte vor Gericht auf, denn er möchte endlich Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn Paul - momentan hat er nur ein Umgangsrecht. Zwei Stunden saßen die beiden vor dem Richter, ob eine Entscheidung gefallen ist, ist noch nicht bekannt.

Diashow: Jenny Elvers versteckt Bauch