Justin Bieber

Skurriles Instagram-Video

Justin Bieber: High vor der Handykamera?

Nahm Justin vor der Aufnahme seines ersten Instagram-Videos Drogen?

Die neue Video-Funktion der Foto-Plattform 'Instagram' musste Justin Bieber anscheinend sofort ausprobieren und seinen Fans eine persönliche Botschaft zukommen lassen. Doch sein Zustand verhinderte, dass er sich deutlich artikulieren konnte. Bei der Aufnahme wirkte Bieber nicht gerade so, als ob er einen klaren Gedanken fassen könnte.

Lachanfälle ohne Ende
Das in dem Video dauer-kichernde Teenie-Idol, das sich vor lauter Lachen gar nicht mehr einkriegen kann und keinen geraden Satz mehr herausbekommt, wirkt nicht so, als würde es ihn einfach nur erheitern, dass er auf Instagram jetzt auch Videos hochladen kann. Man muss kein Experte sein um zu erkennen, dass da andere Einflüsse mit im Spiel waren.

Ohne Shirt und mit sehr glasigen Augen versucht Justin, in die Kamera zu sprechen, doch seine Worte werden immer wieder durch heftige Lachanfälle unterbrochen. Auch seinen Fans wird beim Anblick des nur 15 Sekunden dauernden Videos eines sofort klar: Justin muss bei der Aufnahme high gewesen sein. Was hat sich der 19-Jährige nur dabei gedacht, dieses Video hochzuladen? Wahrscheinlich gar nichts!

     

Diashow: Das sind die schlechtesten Star-Vorbilder

Promis mit verzichtbarer Vorbild-Wirkung: Auf der Website CouponCodes4u wurde nach den Stars gefragt, denen unsere Kinder NICHT nacheifern sollten. Wer es unter die Flop Ten geschafft hat.

Die Damen: Der zehnte Platz geht an Sängerin Taylor Momsen und ihr Trotz-Auftritte.

9. Platz: Beauty-OP-Junkie Heidi Montag.

8. Platz: Reality-Starlet Kourtney Kardashian.

7. Platz: Ke$ha und ihr fragwürdiger Geschmack.

6. Platz: Rihanna, die mit Joints und schlechtem Urteil in Liebesdingen von sich reden macht.

5. Platz: Farrah Abraham und ihre Silikon-Argumente.

4. Platz: Absturz-Aktrice Amanda Bynes.

3. Platz: Dauer-Nervensäge Kim Kardashian.

2. Platz: Lindsay Lohan - was soll man da noch sagen?

1. Platz: Miley Cyrus wird für ihre "Unfähigkeit gute Entscheidungen für ihr Leben zu treffen" abgestraft.

Bei den Herren landete Kim Kardashians Stiefvater mit seinem missglückten Beauty-OP-Gesicht auf dem zehnten Platz.

9. Platz: Beyoncé-Ehemann Jay-Z, der mit seinem Kuba-Trip für Diskussionen sorgte.

8. Platz: Mel Gibson sticht mit Antisemetismus, Rassismus und sonstigen Rundumschlägen negativ heraus.

7. Platz: Ex-Sportheld und Serien-Seitenspringer Tiger Woods.

6. Platz: Dopingsünder Lance Armstrong.

5. Platz: Charlie Sheen und seine sich wiederholenden Total-Ausfälle.

4. Platz: Lil Wayne, Sänger mit Drogen- und Gefängnis-Erfahrung.

3. Platz: Justin Bieber - vom Teenie-Idol zum Bad Boy.

2. Platz: Kardashian-Freund Kanye West.

1. Platz: Chris Brown hat Rihanna verprügelt, zurückerobert - und ihr noch einmal das Herz gebrochen. Böse!