Katie Price

Nach 16 Jahren

Katie Price hat jetzt echte Brüste

Unfassbar: Das Glamour-Model hat keine Silikon-Einlagen mehr!

Wir dachten ja nicht, dass sie das wirklich durchzieht. Aber: Katie Price hat's getan! Das Glamour-Model hat sich von seinem Markenzeichen getrennt - den riesigen Silikonbrüsten. Nach 16 Jahren mit Implantaten hat sie wieder einen natürlichen Busen, wie Insider der britischen Sun verrieten.

Infektion
Allerdings  war das keine Entscheidung, die sie auf freien Stücken traf: Kurz nach ihrem Sieg bei Celebrity Big Brother im Februar musste Katie die Einlagen aus gesundheitlichen Gründen entfernen lassen. Erst im November hatte sie sich ihre Brüste zum 17. Mal operieren lassen, um ihre XXL-Polster durch kleinere zu ersetzen. Doch jetzt kam es zu einer Infektion und sie musste sie rausnehmen lassen.

Glücklich soll Katie Price damit nicht sein. "Es war sehr traumatisch für sie", sagte ein Freund. Sie soll schlimme Schmerzen durchlitten haben und nun Hühnerfilets in ihren BH stopfen, um die Körbchen zu füllen.

Diashow: Katie Price in Weiß: Sex sells

Was dieser Aufzug wohl zu bedeuten hat? Katie Price hat etwas zu verkaufen. Nein, keine Kollektion für Stripperinnen, die heiraten wollen. Es geht um ihr neues Buch. Und das dreht sich um ihr Leben im Showbiz. Das Outfit soll übrigens an Weihnachten erinnern. Was für ein Fail!

Was dieser Aufzug wohl zu bedeuten hat? Katie Price hat etwas zu verkaufen. Nein, keine Kollektion für Stripperinnen, die heiraten wollen. Es geht um ihr neues Buch. Und das dreht sich um ihr Leben im Showbiz. Das Outfit soll übrigens an Weihnachten erinnern. Was für ein Fail!

Was dieser Aufzug wohl zu bedeuten hat? Katie Price hat etwas zu verkaufen. Nein, keine Kollektion für Stripperinnen, die heiraten wollen. Es geht um ihr neues Buch. Und das dreht sich um ihr Leben im Showbiz. Das Outfit soll übrigens an Weihnachten erinnern. Was für ein Fail!

Was dieser Aufzug wohl zu bedeuten hat? Katie Price hat etwas zu verkaufen. Nein, keine Kollektion für Stripperinnen, die heiraten wollen. Es geht um ihr neues Buch. Und das dreht sich um ihr Leben im Showbiz. Das Outfit soll übrigens an Weihnachten erinnern. Was für ein Fail!

Was dieser Aufzug wohl zu bedeuten hat? Katie Price hat etwas zu verkaufen. Nein, keine Kollektion für Stripperinnen, die heiraten wollen. Es geht um ihr neues Buch. Und das dreht sich um ihr Leben im Showbiz. Das Outfit soll übrigens an Weihnachten erinnern. Was für ein Fail!

Was dieser Aufzug wohl zu bedeuten hat? Katie Price hat etwas zu verkaufen. Nein, keine Kollektion für Stripperinnen, die heiraten wollen. Es geht um ihr neues Buch. Und das dreht sich um ihr Leben im Showbiz. Das Outfit soll übrigens an Weihnachten erinnern. Was für ein Fail!

Was dieser Aufzug wohl zu bedeuten hat? Katie Price hat etwas zu verkaufen. Nein, keine Kollektion für Stripperinnen, die heiraten wollen. Es geht um ihr neues Buch. Und das dreht sich um ihr Leben im Showbiz. Das Outfit soll übrigens an Weihnachten erinnern. Was für ein Fail!

Was dieser Aufzug wohl zu bedeuten hat? Katie Price hat etwas zu verkaufen. Nein, keine Kollektion für Stripperinnen, die heiraten wollen. Es geht um ihr neues Buch. Und das dreht sich um ihr Leben im Showbiz. Das Outfit soll übrigens an Weihnachten erinnern. Was für ein Fail!

Was dieser Aufzug wohl zu bedeuten hat? Katie Price hat etwas zu verkaufen. Nein, keine Kollektion für Stripperinnen, die heiraten wollen. Es geht um ihr neues Buch. Und das dreht sich um ihr Leben im Showbiz. Das Outfit soll übrigens an Weihnachten erinnern. Was für ein Fail!

Was dieser Aufzug wohl zu bedeuten hat? Katie Price hat etwas zu verkaufen. Nein, keine Kollektion für Stripperinnen, die heiraten wollen. Es geht um ihr neues Buch. Und das dreht sich um ihr Leben im Showbiz. Das Outfit soll übrigens an Weihnachten erinnern. Was für ein Fail!

Was dieser Aufzug wohl zu bedeuten hat? Katie Price hat etwas zu verkaufen. Nein, keine Kollektion für Stripperinnen, die heiraten wollen. Es geht um ihr neues Buch. Und das dreht sich um ihr Leben im Showbiz. Das Outfit soll übrigens an Weihnachten erinnern. Was für ein Fail!