Hunger-Look

Knochengerüst Vic Beckham

Bei der New York Fashion feierte Victoria Beckham als Designerin einen großen Erfolg. Nun schockiert sie mit extremem Magermodel-Look.

Drei Kinder, ihre neue Karriere als Modedesignerin und das regelmäßige Pendeln zwischen Los Angeles und Mailand scheinen Victoria Beckham nicht zu bekommen. Das Ex-Spice-Girl galt schon immer als superschlank, doch jetzt schockiert die Stilikone mit ihrem neuen Hunger-Look.

Am Dekolleté sind die Rippen deutlich sichtbar, der Umfang ihrer Oberschenkel hat sich ebenfalls verringert. Victoria Beckham scheint als Designerin der Figur von Magermodels nachzueifern. Erst vor zwei Wochen verteidigte Beckham die dürren Catwalk-Schönheiten: „Die meisten der Mädels sind von Natur aus so. Man sollte niemanden diskriminieren, nur weil jemand zu dünn, zu kurvig oder zu groß ist.“

Vics neues Image.
Hinter ihrer optischen Radikalkur steckt aber mehr. Die unübersehbare Verwandlung von Victoria Beckham startete im Juni des Vorjahres. Damals galt sie noch als Prototyp einer sexy ­Kicker-Braut: zwei dicke Bälle als Oberweite, schlanke Taille und jedes Jahr ein neues Tatoo.

Doch Vic will jetzt als ­Business-Woman ernst genommen werden. Da passt das Image der Fußballerfrau nicht. Deswegen mussten die Silikonimplantate raus, statt tief dekolletiert sieht man sie jetzt nur mehr hochgeschlossen. Und statt sexy Kurven bevorzugt Vic den Size-Zero-Trend.