Millionen-Show ganz ohne Gage

Super Bowl in USA

Millionen-Show ganz ohne Gage

Artikel teilen

Justin und Pink rockten Super Bowl gratis: 800 Millionen TV-Zuseher, aber keinen Cent dafür.

Kaugummi-Aufreger statt Nippelgate. 14 Jahre nachdem Justin  Timberlake  (37) beim Super Bowl Janet Jackson an die Wäsche ging, durfte er Sonntagnacht für 800 Millionen TV-Zuseher beim 41:33-Triumph der Philadelphia Eagles gegen die New England Patriot wieder die Halbzeit-Show rocken. Bis auf die Vorab-Aufregung um sein Prince-Tribute blieb die Bombast-Show rund um Hits wie Filthy oder Sexy Back aber völlig jugendfrei.

Spu(c)k

Für mehr Aufsehen sorgte Pop-Sirene Pink (38), die vor ihrem Hymnen-Auftritt noch schnell den Kaugummi ausspuckte. Spannend: Beide rockten ganz ohne Gage. Nur für PR-Zwecke.
VIPs. Darüber wunderten sich im US-Bank-Stadium von Minneapolis u. a. John Travolta, Jennifer Lopez mit Lover Alex Rodriguez sowie Bradley Cooper und seine Irina Shayk. Dazu musste Giselle Bündchen ihren Gatten, Patriots-Star Tom Brady, trösten.
OE24 Logo