Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Nach Tod seiner Ex-Freundin:

Boateng reist von Klub WM ab

Am Vormittag war bekannt geworden, dass Boatengs ehemalige Freundin Kasia Lenhardt im Alter von 25 Jahren verstorben ist. Beide hatten sich erst Anfang Februar getrennt. Nun reist er von der Klub-WM in Katar ab.

Jerome Boateng vom FC Bayern München verlässt die Fußball-Club-WM in Katar aus privaten Gründen. Das teilte Trainer Hansi Flick am Mittwoch mit, ohne auf Details einzugehen. Am Vormittag war jedoch bekannt geworden, dass Boatengs Ex-Freundin überraschend verstorben ist. Die beiden hatten sich erst Anfang Februar getrennt. Sie wurde tot in ihrer Wohnung in Berlin-Charlottenburg aufgefunden. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen laut der Polizei nicht vor.
 
"Das hat uns natürlich alle mitgenommen. Jerome kam auf mein Zimmer und hat mich gebeten, dass er nach Hause reisen darf", sagte Flick. Dem habe man natürlich zugestimmt. Nach einem Corona-Test werde der Abwehrspieler nach Deutschland reisen, sagte Flick.
 
Boateng wird dem deutschen Rekordmeister laut Flick "bis auf weiteres" nicht zur Verfügung stehen. Das Finale der Club-WM am Donnerstag gegen Tigres UANL bestreiten die Münchner ohne Boateng, womit David Alaba der angestammte Partner in der Innenverteidigung fehlt.