Nach Tod von Linkin Park-Sänger: Tour abgesagt

"One More Light"-Tour

Nach Tod von Linkin Park-Sänger: Tour abgesagt

Management gibt Absage von "One More Light"-Tour bekannt.

Nach dem Selbstmord von Linkin Park-Sänger Chester Bennington (41) h at die Band ihre bevorstehende Nordamerika-Tournee kurzfristig abgesagt. Das teilte der Konzertveranstalter Live Nation mit. Ab dem kommenden Donnerstag hätte die "One More Light"-Tour bis Ende Oktober durch die USA und Kanada führen sollen.

Japan-Tournee im November weiterhin auf der Webseite

Für November geplante Auftritte in Japan wurden auf der Webseite der Band weiter gelistet.

Linkin Park ist eine der erfolgreichsten Rock-Bands der Welt, mit vielen Millionen verkauften Tonträgern und zahlreichen Auszeichnungen. Erst im Mai hatte die 1996 in Los Angeles gegründete Band ihr neues Album "One More Light" auf den Markt gebracht.