Rihanna: Alles vorbei mit Chris Brown

Liebes-Aus

Rihanna: Alles vorbei mit Chris Brown

Nach langem Hin und Her bestätigte der Rapper nun das Liebes-Aus.

Rihanna und Chris Brown kommen einfach nicht voneinander los. Oder doch? In einem Interview bestätigte der Rapper kürzlich das, was unter Fans schon lange gemunkelt wurde: seine Beziehung zu Sängerin Rihanna gehört nun endgültig der Vergangenheit an.

Endlich Schluss
Die Gerüchte um eine mögliche Trennung des Paares wurden laut, als Chris vor ein paar Tagen seinen Geburtstag ohne Freundin RiRi feierte. Nun enthüllte er den Grund für ihre Abwesenheit: die beiden waren zu den Zeitpunkt schon nicht mehr zusammen.

Verschiedene Bedürfnisse und Ziele sollen die Ursache gewesen sein, warum sich der Rapper dazu entschloss, einen Schlussstrich unter das Kapitel "Rihanna" zu ziehen - oder hat ihm doch sein Vater ins Gewissen geredet? Der war nämlich von der aufgewärmten Beziehung von Anfang an nicht besonders begeistert. "Da wird immer Liebe sein, aber ich mache jetzt mein Ding", sagte Brown. "Ich werde diesen Menschen immer lieben, aber Menschen haben auch Differenzen, unterschiedliche Bedürfnisse und Ziele", erklärt er die Trennung.

Rihanna wollte heiraten
Vielleicht war Rihanna aber auch selbst schuld. Die Sängerin soll immer wieder von Hochzeit geredet haben - das hat Chris, der jetzt erst einmal sein Single-Leben genießen will, abgeschreckt. Von Rihannas Seite gibt es bis dato noch kein Statement zum Liebes-Aus.

     

Diashow: Rihanna & Chris Brown: Liebes-Comeback

Rihanna & Chris Brown: Liebes-Comeback

×