Sean Kingston bei Unfall schwer verletzt

Mit Jetski verunglückt

Sean Kingston bei Unfall schwer verletzt

Mit Jetski gegen Brücke geprallt: Zustand ist angeblich stabil.

Justin Biebers "großer Bruder", der Rapper Sean Kingston, ist bei einem Unfall mit einem Jetski schwer verletzt worden. Der 21-Jährige war am Sonntagabend (Ortszeit) mit dem Wellenraser gegen einen Brückenpfeiler in seiner Heimatstadt Miami in Florida gefahren. Nach Angaben von CNN trieben Kingston und seine Begleiterin hilflos im Wasser, wurden aber von Passanten gerettet und sofort ins Krankenhaus gebracht.

Zustand stabil
In der Nacht hatte es sogar schon Todesmeldungen im Internet gegeben, die aber sowohl vom Krankenhaus als auch von Kingstons Freund Trav dementiert wurden. "Er ist in einem guten, stabilen Zustand", sagte der Hip-Hop-Sänger CNN.

Kingston, der eigentlich mit bürgerlichem Namen Kisean Anderson heißt, hatte es vor vier Jahren als 17-Jähriger mit dem Song "Beautiful Girls" auf Platz eins in den USA und Großbritannien geschafft. Er ist mit Teenieidol Justin Bieber befreundet. Der Kanadier schrieb über Twitter: "Habe meinen Freund Sean Kingston in meine Gebete aufgenommen. Er ist ein wahrer Freund und großer Bruder."