Carla BRUNI

Verwirrung um "Premier bébé"

Sehnsüchtiges Warten auf das Bruni-Baby

Carla Bruni alleine: Sarkozy hat wegen Euro-Rettung kaum Zeit.

Ja, was ist denn da los? Während einige Medien schon die Geburt des „Premier bébé“ verkündeten, ist Ex-Model Carla Bruni (43) noch immer schwanger.

Da konnten einige es wohl gar nicht mehr erwarten: Mittwoch früh verkündete der französische Radiosender RTL 2, dass Carla Bruni (43) einen Sohn namens Vadim auf die Welt gebracht habe. Ganz Frankreich war aus dem Häuschen und auch ein österreichisches Kleinformat druckte die freudige Ente groß auf dem Cover ihrer Abendausgabe.

Allerdings: Die Präsidentengattin hatte ihr Baby da noch gar nicht auf die Welt gebracht, wie aktuelle Fotos zeigen. Ebenfalls am Mittwoch erwischten Paparazzi das ehemalige Topmodel gleich zweimal.

Diashow: Hochschwanger: Carla Bruni zeigt Babybauch FOTOS

Frankreichs First Lady hochschwanger im Garten des Elysée-Palastes.

Frankreichs First Lady hochschwanger im Garten des Elysée-Palastes.

Frankreichs First Lady hochschwanger im Garten des Elysée-Palastes.

Frankreichs First Lady hochschwanger im Garten des Elysée-Palastes.

Frankreichs First Lady hochschwanger im Garten des Elysée-Palastes.

Frankreichs First Lady hochschwanger im Garten des Elysée-Palastes.

Frankreichs First Lady hochschwanger im Garten des Elysée-Palastes.

Frankreichs First Lady hochschwanger im Garten des Elysée-Palastes.

Frankreichs First Lady hochschwanger im Garten des Elysée-Palastes.

Frankreichs First Lady hochschwanger im Garten des Elysée-Palastes.

Frankreichs First Lady hochschwanger im Garten des Elysée-Palastes.

Frankreichs First Lady hochschwanger im Garten des Elysée-Palastes.

Frankreichs First Lady hochschwanger im Garten des Elysée-Palastes.

Frankreichs First Lady hochschwanger im Garten des Elysée-Palastes.

Essen in Nobel-Restaurant
Mittwochmittag wurde die schöne Präsidenten-Gattin vor ihrem Wohnhaus abgelichtet. Mit weißem T-Shirt und Telefon am Ohr, und: noch immer hochschwanger. Am Abend dann der zweite Auftritt der First Lady : Während Journalisten die Geburtsklinik belagerten, ging es für Bruni mit Ehemann Nicolas Sarkozy (56) zum romantischen Diner ins schicke Pariser Restaurant Honoré. Händchen haltend machten sich Frankreichs Präsident und seine Carla auf den Nachhauseweg – von einem Baby war auch da weit und breit keine Spur.

Geburtstermin verpasst
Damit ist klar: Das Warten auf das erste Baby des Paares geht weiter. Offizieller Geburtstermin war der 3. Oktober, doch dürfte sich der Nachwuchs ganz offenbar noch Zeit lassen. Viel dürften wir von dem Bruni-Baby wohl auch nach der Geburt nicht erfahren: Die 43-Jährige will den Nachwuchs komplett aus der Öffentlichkeit raushalten.