Rihanna

Verteidigungs-Stratergie

So streitet Rihanna Affäre mit Kutcher ab

"Ich bin single", Pop-Star weicht genervt Fragen über Ashton aus.

Läuft da was oder nicht? Zu ihrer mutmaßlichen Affäre mit Feschak Ashton Kutscher (34), will Rihanna nicht wirklich Stellung nehmen. Auf Fragen zu diesem Thema reagiert die 24-Jährige kurz angebunden und sichtlich genervt.

Solo und happy
Als die hübsche Sängerin kürzlich eine Pressekonfferenz zu ihrem anstehenden Film Battleship in England besuchte, wurde sie von einem Reporter gefragt, ob der Two and a Half Men-Star sie auf ihrer Promo-Tour begleiten würde. Daraufhin meinte Rihanna bloß, kopfschüttelnd: "Wow, wie enttäuschend ist denn diese Frage. Ich bin glücklich und ich bin Single, falls es das ist, was Sie wirklich fragen."

Diashow: Unverschämt sexy: Rihanna bei den Grammys

Unverschämt sexy: Rihanna bei den Grammys

×

    Zu ihrem Mitternachtsbesuch in Ashtons Junggesellen-Bude äußerte sich die Pop-Nixe auch nicht. Aber schließlich ist kann sie als "Single“ schlafen wo und mit wem sie will – und es bleibt sowieso ihre Privatsphäre. Außerdem: Warum sollte Rihanna das Thema unnötig aufblasen, wenn die Sache mit Ashton nur ein lockeres Gpusi ist…