Star-Köche streiten um Schweinekopf

Mälzer vs. Hildmann

Star-Köche streiten um Schweinekopf

Spaß mit Schweinekopf auf Facebook: Es hagelt Kritik für Tim Mälzer.

"Schwein gehabt! Und die Bullerei hat auch immer noch welches. Küchenchef Michi hat selbst Hand angelegt und das feine Allgäuer Schwein von Markus Ziegler portioniert und wie ihr seht: auch in Szene gesetzt", veröffentlichte Tim Mälzer auf Facebook ein Foto, das seinen Küchenchef beim Blödeln mit dem Schädel des Tiers zeigt.

Wütende Reaktion
Dass er damit nicht jedermanns Geschmack trifft, hätte der Star-Koch, der seit Dezember auch ein Lokal im Wiener MAK betreibt, sich vorher denken können.
Vegan-Papst Attila Hildmann, zum Beispiel, fand Mälzers Beitrag gar nicht zum Lachen und antwortete auf seiner Facebookpage mit einer langen Attacke auf seinen Kollegen. "Futter so viel Fleisch wie du willst, ich bin der Letzte, der es dir oder deiner Mannschaft vergönnt, womit ich aber ein Problem habe, ist die Art und Weise, wie du dich noch über dieses Lebewesen lustig machst! In China essen sie Hunde und Katzen, wie würdest du reagieren, wenn sie mit Hunde- oder Katzenköpfen so posen würden, wie dein Küchenmitarbeiter?", schrieb er sich seinen Ärger  von der Seele. Gleichzeitig kritisierte er auch Mälzers Umgang mit seinen Mitarbeitern. Am Ende seines Posts steht eine Frage: "WER ist hier das echte Schwein?"

Shitstorm
Hildmann scheint
sich gar nicht mehr einzukriegen. Es folgten eine Reihe weiterer Postings zu dem Thema, in denen er immer wieder gegen Mälzer ausholte und auch gegen eine Reaktion des Profi-Kochs auf einen User-Kommentar. "Das ist Respekt. Der größte! - Ein gutes Produkt muss fassbar sein. Ehrlich. Gut. Und alle Köche der Bullerei und ich schätzen das", schrieb Mälzer.

Respekt kann Attila Hildmann nicht erkennen. Damit steht er nicht allein da. Tim Mälzer muss seit Tagen mit einem heftigen Shitstorm denken. Aber er steht zu dem Foto - es ist immer noch auf Facebook.

© Instagram

Foto: (c) Facebook