Sarah Murdoch präsentierte Australia's Next Top Model

Topmodel-Moderatorin

TV-Panne: "Mir ist immer noch schlecht"

Falsche Siegerin gekürt: Sarah Murdoch schämt sich in Grund & Boden.

Sarah Murdoch spielte die Hauptrolle in Australiens peinlichstem TV-Skandal : Während einer Live-Show erklärte sie das falsche Mädchen zur Siegerin von Australia's Next Top Model.

"Immer noch schlecht"
"Mir ist immer noch schlecht", schämt Sarah sich auch zwei Tage nach dem Finale. Ihr ist das Ganze schrecklich unangenehm. Sie weiß, wie sehr Vize-'Top Model' Kelsey Martinovich leiden muss: "Das würdest du deinem schlimmsten Feind nicht antun, schon gar nicht diesen Mädchen."

Doch wie konnte das überhaupt geschehen? Sarah erhielt über ihren Ohrstöpsel den Zwischenstand: "Kelsey eins, Amanda zwei." Als es an der Zeit war, den Namen der Siegerin zu verkünden, gab es kein Update. "Ich hatte nichts. Es kam nicht rechtzeitig, also blieb ich bei dem, was mir zuletzt gesagt wurde." Ein fataler Fehler. Denn inzwischen hatte Amanda ihre Konkurrentin überholt.

Von Live-Auftritten hat Sarah fürs Erste jedenfalls genug...

Diashow: Der peinlichste TV-Patzer aller Zeiten

Diashow: Falsche Siegerin gekürt: Die dümmste TV-Panne des Jahres bei Australia's Next Top Model

Autsch, das ging daneben: Moderatorin Sarah Murdoch kürte Kelsey Martinovich (Mitte) zu "Australia's Next Top Model".

Dabei war Amanda Ware die wahre Siegerin.

Als der Fehler aufflog stammelte Murdoch: "Oh mein Gott, ich weiß nicht, was ich sagen soll."

Verliererin Kelsey zeigte Verständnis: "Es war ein Fehler, es ist okay."

Die Finalshow fand am Dienstag in Sydney statt.

Moderatorin Sarah ist die Schwiegertochter von Medienmagnat Rupert Murdoch.

Auch bei uns ist die Show ein Riesenerfolg.

Austria's Next Topmodel geht demnächst in die dritte Runde.

Finalistin Kelsey Martinovich.

Siegerin Amanda Ware.

Moderatorin Sarah Murdoch.